Kompetenzzentrum

Untersuchung des behinderten Patienten führt häufig zur Indikation von chirurgischen Eingriffen und anderen Behandlungen, die nur im Krankenhaus durchgeführt werden können.
Das Regional- Krankenhaus und das Krankenhaus in Tosamaganga können von der Untersuchung eines Patienten mit Behinderungen durch einen Facharzt für Rehabilitation profitieren. Die Zusammenarbeit mit diesen Krankenhäusern beruht auf Gegenseitigkeit. So wird auch das NeemaRehabilitationszentrum von den diagnostischen Möglichkeiten dieser Krankenhäuser profitieren.
NeemaRehabilitation wird im Einklang mit den öffentlichen Gesundheitsdiensten arbeiten und kann helfen, das „Register für Menschen mit Behinderungen“ einzurichten, welches durch „Personen mit Disability Act 2010″ gefordert wird.
Das Zentrum ist Anlaufstelle für Menschen mit Behinderungen aller Art und deren Familien. Es arbeitet in einem Netzwerk von verschiedenen Gesundheitseinrichtungen stellt Informationen und Kontakte bereit. Durch Kenntnisse des Angebotes von Dienstleistungseinrichtungen verschiedener Organisationen und Krankenhäusern kann es jedwede Hilfe im Bereich der Behinderung und Rehabilitation koordinieren und vermitteln.

Es entwickelt sich durch das Angbot der Seminare zu einem Lehr-und Schulungszentrum nicht nur für die medizinischen, sondern auch sozialen und spirituellen Aspekte der Behinderung und Rehabilitation. Das Zentrum bemüht sich um die Weiterentwicklung seiner Auszubildenden und Beschäftigten durch Vermittlung von Lebenskompetenzen und Wissen über alle Angelegenheiten von Behinderung und Rehabilitation.